Wiedersehensfreude?

30 August 2019

Wiedersehensfreude?

30 August 2019

Irgendwo auf dem Weg von Dortmund nach Frankfurt kommen mir zwischen der ganzen Vorfreude auf Shangilia und die Kinder ein paar Zweifel – was ist eigentlich, wenn die Kinder sich nicht mehr an mich erinnern? Oder wenn sie sich gar nicht so recht freuen? Schließlich sind zwei Jahre eine lange Zeit, besonders in einem Kinderleben. Ich schiebe den Gedanken beiseite und sage mir, dass ich das Wiedersehen einfach abwarten sollte.

Tatsächlich kommt es mir nun zugute, mich auf eine diese Möglichkeit vorbereitet zu haben. Die Kinder sind ziemlich schüchtern, als sie mich wiedersehen. Es kommen auch ein paar Zweifel auf, ob ich überhaupt Josie sei. „Is that really Josie?“ höre ich einige Kinder tuscheln. Schließlich trage ich nun meine Haare im Bob und letztes Mal hatte ich sehr lange Haare. Und ich war nur im Doppelpack mit der Mitfreiwilligen unterwegs.

Die meisten Kinder schütteln mir die Hand. Im ersten Moment bricht es mir etwas das Herz, hatte ich mir das Wiedersehen doch etwas anders vorgestellt. Aber dann weicht dem ein anderes Gefühl und ich denke: Wow, sind sie groß geworden! Angel ist richtig in die Höhe geschossen. Laizer hat jetzt Hasenzähnchen. Der schüchterne Dan, damals der Kleinste, ist richtig aufgeblüht und spricht munter vor sich hin. Ich bin richtig stolz auf die (nicht mehr ganz so) Kleinen. Und natürlich auch auf die Größeren.

Das Schöne ist außerdem, dass die Kinder sich sehr schnell an mich „wiedergewöhnen“. Nach wenigen Stunden ist das Eis zwischen uns gebrochen, wir reden über unsere gemeinsame Zeit vor zwei Jahren und ich zeige ihnen viele Fotos. Ein bisschen gekuschelt wird auch. Dann muss ich mir allerdings auch ein paar Vorwürfe darüber anhören, weshalb ich denn mein schönes langes Haar abgeschnitten hätte. Sogar Kamara sagt mir, es würde „weird“ aussehen. „Why did you cut your hair?“ und „Don‘t cut your hair again!“ höre ich nun häufiger.

Trotz allem, oder gerade weil die Kinder eben so ehrlich und lebendig sind, bin ich unglaublich glücklich, wieder hier zu sein. Auf ein paar wunderbare Wochen!

Recent News

Nachrichten von Shangilia .. Immer etwas Neues und Aufregendes passiert, wenn du hilfst, eine Schule zu leiten!

Wir lernen Deutsch

Wir lernen Deutsch

„Ich bin Freddy und das ist Yvonne“. Das sind die ersten Worte, die die Kinder in Shangilia in ihrer ersten online Unterrichtsstunde gelernt haben. Mit Unterstützung des Goethe Instituts konnte nunmit dem Deutschunterricht gestartet werden. Durch die enge Bindung zu...

Der neue Newsletter ist da!

Der neue Newsletter ist da!

Besuchen Sie unsere Mediathek bzw. unsere Newsletterseite.Viel Spaß beim Lesen! Wenn Sie hier klicken können Sie ihn sofort lesen.

Neue Schlafsäle werden gebaut

Neue Schlafsäle werden gebaut

Das ging ja schnell. Wir freuen uns sehr, dass jetzt schon mit dem Bau der neuen Schlafsäle für zunächst 32 Kindern begonnen werden konnte. Alle Tagesschüler  aus dem Slum wurden nun in Shangilia auf unbegrenzte Zeit aufgenommen. Das führt zu erheblichen...