SHANGILIA DEUTSCHLAND E.V. Freue dich, Kind Afrikas Shangilia Deutschland e.V. Impressum Datenschutz Sitemap

Shangilia Deutschland ist ein gemeinnütziger Verein, der das Shangilia Straßenkinderprojekt in Nairobi, Kenia unterstützt. Die Kinder leben in Shangilia und bekommen eine nachhaltige Schul- und Berufsausbildung mit dem Ziel, selbstbewusste und verantwortungsvolle Erwachsene zu werden, die ihre Zukunft selbstbestimmt gestalten .

Privatpersonen, Unternehmen, Schulen und Organisationen können unsere Arbeit unterstützen indem sie eine Patenschaft übernehmen oder spenden. Spenden an Shangilia sind steuerabzugsfähig. Alle Mitglieder sind ehrenamtlich tätig. Ihre Spenden fließen nahezu zu 100% direkt in das Projekt.

Spendenkonto:   Steyler Bank St. Augustin,  BIC: GENODED1STB  IBAN: DE06 3862 1500 0000 3303 50

  

Haftungsausschluss


Nov 2016

Download Nov 2016

Newsletter  November 2016

Gideon

Gideon wurde zu Shangilia gebracht, nachdem er auf der Straße aufgegriffen worden war.


Bereits seine Mutter lebte auf der Straße und wie berichtet wurde, kümmerte sie sich nicht um Gideon. Über seinen Vater gibt es keine Informationen.


Inzwischen hat Gideon sich gut eingelebt in Shangilia und besucht die Grundschule.


Shangilia ist ein Zuhause mit vielen Geschichten

Theresia

Mit vier Jahren kam Theresia zu Shangilia. Und noch immer ist sie froh, dass sie hier ein neues Zuhause gefunden hat.

 

Ihr Vater war gestorben, ihre Mutter sah allein in der Prostitution einen Ausweg um zu überleben. Als Theresias Mutter von Shangilia hörte, brachte sie die Tochter sofort hierher. Und bis heute kommt sie sie immer wieder besuchen. Auch wenn sie noch immer nicht in der Lage ist, ihre Tochter großzuziehen, ist sie doch froh, in Shangilia ein gutes Zuhause für ihre Tochter zu wissen.


Theresia gehört inzwischen zu den Besten ihrer Stufe. Sie besucht die Secondary School. Später würde sie am liebsten Kinderärztin werden. Aber Theresia hat viele Talente. Sie ist in der Tanzgruppe und spielt außerdem auch im Blasorchester mit.


Simon

Simon kam im Jahr 2000 zusammen mit seinen Brüdern  James und Sammy zu Shangilia.


Da war er gerade ein paar Monate alt. Sie wurden von der Polizei nach Shangilia gebracht. Seine Mutter, von ihrem Ehemann schwer misshandelt, war mit den Kindern von Zuhause geflohen. Auf der Suche nach einem sicheren Platz hat sie ihre Kinder auf der Polizeistation abgegeben, um ihre persönlichen Sachen aus dem Haus zu holen. Die Polizisten stimmten zu, die Kinder für  einige Stunden in  ihre Obhut zu übernehmen. Tatsächlich handelte es wohl um ein Missverständnis, denn sie kam nicht wieder zurück um ihre Kinder abzuholen. Die Brüder verbrachten die Nacht im Haus eines Polizeioffiziers und wurden am nächsten Tag zu Shangilia gebracht.


Simon hat die 8. Klasse mit guten Ergebnissen abgeschlossen. Er ist ein Schüler mit viel Potential und besucht Secondary School. Er ist Mitglied in der Shangilia Brassband, der  Fußballmannschaft und im Akrobatikteam.



Daniel

Daniel Gathinji ist ein besonders fleißiger junger Mann. Er war acht Jahre alt, als er, gemeinsam mit seinem Bruder zu Shangilia kam.


Damals waren seine Eltern gerade gestorben und hinterließen sieben Kinder. Daniel absolvierte bei Shangilia die ersten Grundschuljahre und schloss anschließend die Secondary School ab.


Daniel hat mit der Hilfe von Shangilia Deutschland eine drei jährige Ausbildung im Bereich "Food and Beverage"  erfolgreich abgeschlossen. Er ist ein sehr höflicher und intelligenter junger Mann.




Catherine  

Als Catherine mit ihrem Bruder und ihrer Schwester zu Shangilia kam, war sie gerade mal 8 Jahre alt. Ihre Mutter war verstorben, der Vater arbeitslos und nicht in der Lage, sich um die drei Kinder ordentlich zu kümmern.


Catherine hat ihr Studium in Agriculture abgeschlossen und bewirbt sich gerade in Deutschland an einer Universität. Nicht alle Geschichten nehmen einen so guten Weg, wie die von Catherine. Aber bereits bei einem Kind eine solche Perspektive geschaffen zu haben, macht es viele Mühen wert.


Elkanah

Elkanah hat trotz allem viel Glück gehabt in seinem Leben. Er wurde 1986 in Molo geboren. Als dort sechs Jahre später Stammesunruhen ausbrachen, steckte seine Mutter ihn und seine beiden Brüder in Mädchenkleider und floh mit ihnen nach Nairobi. Dort lebten sie drei Jahre auf der Straße, bis die Mutter starb und die Kinder durch einen glücklichen Zufall 1995 zu Shangilia kamen.


Elkanah machte in der Akrobatik-Gruppe mit und wurde auf einer Weihnachtsaufführung  „entdeckt“. Er erzählte vom Leben in Shangilia und rührte damit den Zahnarzt Dr. Wala und seine Familie. Die Walas nahmen den aufgeweckten Jungen unter ihre Fittiche, finanzierten ihm die Secondary School und bildeten ihn zum Zahnarztassistenten aus.


Elkanah aber wollte mehr und die Walas fanden, er habe das Zeug dazu. Sie schickten ihn zum Medizinstudium nach Kampala in Uganda. 2013 heiratete Elkanah Evaline, die ebenfalls in Shangilia aufwuchs. Elkanah arbeitet derzeit als Arzt im Flüchtlingslager Dadaab.

Steyler Bank       St. Augustin       BIC: GENODED1STB       IBAN: DE06 3862 1500 0000 3303 50

  


Shangilia

ist bunt